Sie sind hier: Startseite » SG Schorndorf » 2019/2020

2019/2020

2019.08.02

SG Schorndorf 1. Mannschaft 2019/20

Trainer Michael Abele, Marco Schuller, Timo Wieland, Florian Wiesner, Sascha Pflug, Physio Sabine Schwarz
Stefan Niederer, Ekrem Köse, Timo Zoller, Adrian Wehner, Simon Mack, Dominik Werner
Philip Oehm, Heiko Busse, Moritz Werner, Fabian Juhnke, Sebastian Kolb
Es fehlen: Co-Trainer Bernd Wernder, Baxi Bajrovic, Robin Stöhr, Paul Schönemann

2019.08.02

Männer 1 Rückblick 18/19 und Ausblick 19/20

Umbruch und Chance

Eine sehr gelungene Saison liegt hinter den Schorndorfer Handballern welche am Ende mit dem 2. Tabellenplatz gekrönt wurde. Dieser 2. Tabellenplatz hätte bis letztes Jahr noch zur Aufstiegsrelegation in die Württembergliga geführt. Durch die Umstrukturierung der HVW-Ligen entfiel allerdings die Relegation und so durfte sich die SG Weinstadt verdient über den Aufstieg freuen. Für Trainer Slavko Pustoslemsek und die Mannschaft war es trotzdem ein Saison auf die man gerne zurück blickt. Absolutes Highlight war der Sieg gegen die bis dato ungeschlagenen Weinstädter in fremder Halle.

Nun steht in Schorndorf ein großer Umbruch bevor. Slavko Pustoslemsek folgte dem Ruf in die Württembergliga zum TSV Schmiden und langjährige Säulen der Mannschaft wie Alexander Gora und Robert Steiner beenden Ihre Karrieren. Marc Krammer zieht es nach nur einem Jahr zum SV Fellbach in die Baden-Württemberg Oberliga und Thomas Friz wechselt zum Bezirksligsiten TSV Bartenbach. Markus Karoly wird aus privaten Gründen kürzer treten.

In der kommenden Saison wird das Ruder Michael Abele übernehmen. Mit 7 Neuzugängen liegt der Schwerpunkt in der Vorbereitung eine Mannschaft zu formen um an die gute Leistung des Letzen Jahres anzuknüpfen. Timo Wieland und Ekrem Köse folgten dem Trainer aus Ebersbach/Bünzwangen nach Schorndorf. Weitere Neuzugänge sind Robin Stöhr (VfL Winterbach/Weiler), Timo Zoller (SV Fellbach), Florian Wiesner (HSK Urbach/Plüderhausen) Moritz Werner (SV Remshalden) und Fabian Juhnke. Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten, die sich in der Landesliga beweisen möchten, möchte man schnellen, erfolgreichen Handball in der Daimlerstadt spielen.

Die Landesliga Staffel 1 ist gespickt mit spannenden Derbys und aufeinander Treffen mit alten Bekannten. Wir hoffen, dass wir sowohl in der heimischen Grauhalde als auch bei den Auswärtsspielen auf lautstarke Unterstützung zählen können. Mit der Wiedereinführung der Verbandsliga, zwischen die Landesliga und Württembergliga ist das Ziel oben in der Tabelle mit zu spielen und den Sprung in die neue Spielklasse zu schaffen.

Wir wollen euch mit unserem Handball begeistern und möchten mit unserer ausgeglichen Mannschaft eine gute Rolle in der kommenden Saison spielen.